Dr. med. René Hebecker
Wartezimmer

Dr. med. René Hebecker

Facharzt für Neurochirurgie, Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie

Zur Person

  • geboren 1970
  • verheiratet, vier Kinder

Hochschulabschluss

  • 1990 bis 1996 Medizinstudium Universität Rostock, Auslandsaufenthalte in Australien und Schweiz

Beruflicher Werdegang

  • 1996 bis 1998 Allgemein-, Viszeral- u. Transplantationschirurgie Chirurgische Universitätsklinik Rostock
  • 1998 bis 2004 Arzt in Ausbildung an der Abteilung für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Rostock
  • 2005 bis 2008 Oberarzt der Abteilung für Neurochirurgie
  • seit 2009 Oberarzt Klinik für Neurochirurgie, Städtisches Klinikum München-Schwabing u. Harlaching, Schwerpunkte Wirbelsäulenchirurgie / Kinderneurochirurgie
  • parallel seit 2014 beratende und operative Tätigkeit am Wirbelsäuleninstitut München, Dr. Krause & Kollegen

Mitgliedschaft

  • Mitglied der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft(DWG)
  • Mitglied des Berufsverbandes der Deutschen Neurochirurgen (BDNC)

Interessengebiet

  • minimal-invasive Verfahren in der Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen, Stabilisierungsverfahren bei traumatischen, degenerativen, entzündlichen und tumorösen Veränderungen der Wirbelsäule, Knochenersatzmaterialien, Neuroendoskopie

Tätigkeitsschwerpunkte

Eingriffe an der Halswirbelsäule:

  • Mikrochirurgische Bandscheibenoperationen
  • Mikrochirurgische Wirbelkanalverengungen
  • Zervikale Fusionsoperationen, evtl. mit Notwendigkeit einer Verplattung, Frakturversorgung
  • Dorsale Instrumentations- und Erweiterungstechniken bei Fehlstellung, Tumor, Entzündung, Unfall
  • Bandscheibenendoprothetik
  • Spinal cord stimulation (SCS)

Eingriffe an Brust-/Lendenwirbelsäule:

  • Mikrochirurgische Bandscheibenoperationen
  • Mikrochirurgische Wirbelkanalverengungen
  • minimal-invasive Fusionsoperationen bei Degeneration, Fehlstellung –Wirbelgleiten, Entzündung,
  • Korrektur degenerativer Lumbalskoliosen
  • Frakturversorgung
  • Perkutane Zementaugmentierung von Wirbeln
  • Dynamische Verfahren
  • Bandscheibenendoprothetik
  • Spinal cord stimulation (SCS)