Spinliner
Behandlung mit dem Spinliner an den Triggerpunkte
Spinliner mit verschiedene Aufsätze

Spineliner®

Sind Sie durch Schmerzen in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt? Modernste Technik unterstützt uns bei der Diagnose und Therapie Ihres Bewegungsapparates.

Auszug der wesentlichen Einsatzgebiete

  • Nacken-, Rücken- und Kreuzschmerz
  • Bandscheibenleiden
  • Spannungskopfschmerz
  • Schleudertrauma
  • Gelenksblockierung
  • Schmerzhafte Sehnen- und Gelenkansätze
  • Ersatz oder Ergänzung von Infiltrationsbehandlung
  • Akupunktur / Akupressur Technik
  • Triggerpunkt TechnikWie erfolgt der Diagnose- und Therapieprozess im Bereich der Wirbelsäule?

Sanfte mechanische Impulse werden mittels einer computergesteuerten Vorrichtung in die Wirbelgelenke übertragen. Wenn der Wirbel angestoßen wird, schwingt er mit einer bestimmten Frequenz. Die Normfrequenz liegt zwischen 45 und 55 Hertz. Ein eingeschränkter Wirbel, der zum Beispiel in seiner Beweglichkeit gehemmt ist, sei es durch Funktionsstörung, durch eine Blockierung oder auch durch eine Abnützung, schwingt in einer anderen, höheren Frequenz. Diese Frequenzen und weitere diagnostische Informationen werden auf dem Monitor dargestellt und dienen uns als Therapiehinweise.

Wie oft und in welchen Zeitabständen sollte eine Anwendung des Spineliners erfolgen?
Diese Frage ist immer nur fallbezogen zu beantworten. Im Normalfall sind es bei akuten Schmerzen ein bis zwei Arztbesuche pro Woche. Weiter hängt die Anzahl und Frequenz der Besuche auch vom Umfang der begleitenden Maßnahmen ab.

Einzelne Spitzenathleten aus dem Golf- und US Footballsport (Pittsburgh Steelers) lassen sich immer häufiger vor und nach dem Wettkampf und Training behandeln, um durch einen ausgeglichenen Bewegungsapparat ihre physische und psychische Leistung zu steigern.

Die Vorteile des Spineliners für den Patienten

  • nicht-invasive Methode (kein Stich oder Schnitt)
  • Ersatztherapieform gegenüber Infiltrationen
  • im Normalfall völlig schmerzfrei
  • objektivierte Analyse
  • Behandlungsergebnisse werden unmittelbar angezeigt
  • grafische Darstellung des Heilungsprozesses
  • digitale Dokumentation der Daten